DGfnB e.V. | Tel: 07000 / 7008787 | Fax: 07000 / 7008786 | info@dgfnb.de

Datenschutzbedingungen der DGfnB e.V.

Die Website www.dgfnb.de wird betrieben durch die

Deutsche Gesellschaft für naturnahe Badegewässer e. V.
Enterstraße 23, 80999 München
Telefon: (+49) 07000 7008787
E-Mail:
info(at)dgfnb.de

Wir verfahren bei der Verarbeitung personenbezogener Daten (z. B. Erhebung, Verarbeitung, Übermittlung) nach den gesetzlichen Vorschriften. In der nachfolgenden Erklärung erhalten Sie einen Überblick darüber, welche Arten von Daten wir auf unserer Website erheben bzw. wie diese Daten genutzt und weitergegeben werden. Außerdem welche Sicherheitsmaßnahmen wir zum Schutz Ihrer Daten ergreifen und welche Rechte Ihnen in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer Daten zustehen.  

 

1. Server-Log-Dateien

Wir erheben und speichern automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

• IP-Adresse Ihres Rechners

• Typ des verwendeten Browsers und ggf. des Betriebssystems

• Datum und Uhrzeit der Serveranfrage

• Hostname des zugreifenden Rechners

• Webseite, über die Sie auf unsere Seite kamen

• Name und Adresse der abgerufenen Datei

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers erfolgt nicht, Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6, Absatz 1 f) DSGVO.

Die Speicherung in Log-Dateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Sobald die Daten für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind werden sie gelöscht. In Bezug auf die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Bei der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 14 Tagen der Fall. Eine darüber­hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Log-Dateien ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.


2. Cookies

Wir verwenden nur systemrelevante Cookies, die notwendig sind, um die Website benutzen zu können.

3. Kontakt per E-Mail

Wenn Sie uns per E-Mail Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben zur Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Außerdem werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der durch den E-Mail-Kontakt übermittelten Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6, Absatz 1 a) DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Zielt die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so gilt für die Verarbeitung Art. 6, Absatz 1 b) DSGVO als zusätzliche Rechtsgrundlage.

Die Daten, die wir durch den von Ihnen gesuchten Kontakt mit uns erhalten haben, verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung nicht mehr gegeben ist (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Die Löschung erfolgt vorbehaltlich gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, insbesondere solchen des Handels- und des Steuerrechts. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6, Absatz 1 b) DSGVO.

4. Buchung Aus- und Fortbildung

Sie können bei uns Lehrgänge zur Aus- und Fortbildung buchen. Wir verarbeiten hierzu Ihren Namen, Ihre Adres­se, Ihre Kontaktdaten (Telefon-Nr., E-Mail-Adresse), sowie optionale Angaben zum Arbeitgeber, sofern ein Lehrgang über diesen abgerechnet werden soll. Die Daten werden zur Durchführung des Vertrages zum Lehrgang  gespeichert und verarbeitet. Rechtsgrundlage ist Art. 6, Absatz 1 b) DSGVO. Wir speichern Ihre Daten über die Beendigung des Vertragsverhältnisses hinaus nach Maßgabe gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, insbesondere solchen des Handels- und des Steuerrechts und für die Dauer der gesetzlichen Verjährungsfristen, welche auf
(potentielle) Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis Anwendung finden.

5. Bestellungen, Abrechnungen

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur, wenn die Weitergabe zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder zu Abrechnungszwecken bzw. zum Einzug des Entgelts erforderlich ist oder Sie ausdrücklich eingewilligt haben.

6. Antrag auf Mitgliedschaft

Die Verarbeitung der mittels des Antragsformulars an uns übermittelten Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung, die durch das Absenden des Formulars an uns gegeben ist (Art. 6, Absatz 1 a) DSGVO). Die Daten, die wir von Ihnen erhalten haben, verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung nicht mehr gegeben ist (z. B. nach schriftlich erfolgter Kündigung Ihrer Mitgliedschaft). Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Das Absenden des Antrags auf Mitgliedschaft ist einem Vertragsabschluss gleichzusetzen. Für die Verarbeitung und auch für die spätere Löschung der Daten (vorbehaltlich gesetzlicher Aufbewahrungsfristen, insbesondere solchen des Handels- und des Steuerrechts) gilt als Rechtsgrundlage zusätzlich Art. 6, Absatz 1 b) DSGVO.

7. Eintrag Ihres Firmenkontakts in der öffentlich einsehbaren Mitgliederliste

Haben Sie in Ihrem Antrag auf Mitgliedschaft der Veröffentlichung Ihrer Firmenkontaktdaten auf unserer Homepage unter der Rubrik „Mitglieder“ (in der für Ihre Firma zutreffenden Sparte) zugestimmt, dann werden hier folgende Daten veröffentlicht: Firmenname, Postadresse, Ansprechpartner, Tel., Fax., E-Mail-Adresse und web-Adresse/URL. Die E-Mail-Adresse und auch die Homepage werden entsprechend verlinkt. Als Rechtsgrundlage gilt Art. 6, Absatz 1 a) DSGVO.

8. Registrierung und Login für den Mitgliederbereich

Die Registrierung für den geschützten Mitgliederbereich der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Badegewässer e. V. erfolgt über den Login- und Registrierungs-Link mit einem vom Mitglied selbst zu wählenden Benutzernamen und Passwort. Nach Eingang der Registrierung wird diese von uns auf Richtigkeit (bestehende Mitgliedschaft) geprüft und der Zugang wird freigeschalten. Das Einloggen in den Mitgliederbereich selbst ist erst nach dieser Freischaltung möglich. Das von Ihnen gewählte Passwort kann jederzeit durch Sie geändert werden. Verlieren/vergessen Sie Ihr Passwort, können wir Ihnen ein neues zukommen lassen, das vorige wird dadurch automatisch deaktiviert.
Die von Ihnen eingegebenen Daten werden von uns zur Einrichtung und Aufrechterhaltung Ihres Mitgliederzugangs gespeichert. Wir löschen Ihren Zugang und die damit verbundenen Daten mit Beendigung Ihrer Mitgliedschaft – unter Einhaltung der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Die Datenverarbeitung dient der Bereitstellung von Informationen an unsere Mitglieder in einem geschützten Bereich.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6, Absatz 1 f) DSGVO.

Geben Sie Ihr Passwort für den Zugang zu unserem Mitgliederbereich niemals an Dritte weiter. Wir empfehlen, das Passwort in gewissen Abständen zu ändern. Wenn Sie unsere Website verlassen haben, sollten Sie sich ausloggen und Ihren Browser schließen, um zu vermeiden, dass nicht autorisierte Benutzer Zugang zu unserem Mitgliederbereich erhalten. Bei Kommunikationen per E-Mail können wir keine vollständige Datensicherheit gewährleisten.   

9. Einträge Ihrerseits im Mitgliederforum

Einträge, die Sie während Ihrer Mitgliedschaft im Mitgliederforum machen (Anfragen, Antworten, neue Themen udgl.) bleiben auch nach Kündigung Ihrer Mitgliedschaft im Forum gelistet.

10. Ihre Rechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen von uns verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO.
Folgende Rechte stehen Ihnen diesbezüglich zu:

1)  nach Art. 7 Absatz 3 DSGVO: Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;

2)  nach Art. 15 DSGVO: Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

3)  nach Art. 16 DSGVO: unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten, personenbezogenen Daten zu verlangen;

4)  nach Art. 17 DSGVO: die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten, personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung

oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

5)  nach Art. 18 DSGVO: die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

6)  nach Art. 20 DSGVO: Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

7)  nach Art. 77 DSGVO: sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden.


11. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Absatz 1 f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info(at)dgfnb.de

12. Sicherheit auf unserer Website

Wir haben einige Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um personenbezogene Daten im angemessenen Umfang und adäquat zu schützen.

Unsere Datenbanken werden durch physische und technische Maßnahmen sowie Verfahrensmaßnahmen geschützt, die den Zugang zu den Informationen auf speziell autorisierte Personen in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung einschränken. Unser Informationssystem befindet sich hinter einer Software-Firewall, um den Zugang von anderen Netzwerken zu unterbinden, die zum Internet in Verbindung stehen. Nur Angestellte, die die Informationen benötigen, um eine spezielle Aufgabe zu erfüllen, erhalten Zugang zu personenbezogenen Informationen. Unsere Mitarbeiter sind in Bezug auf Sicherheit und Datenschutzpraktiken geschult. Wenn personenbezogene Informationen über unsere Internetseiten erhoben werden, erfolgt die Übertragung verschlüsselt unter Nutzung der Industrie-Standard Secure-Socket-Layer („SSL“)-Technologie.